Schirmherr

Foto

Norbert Klapper
Vorsitzender der Kreisgruppe Steinfurt des PARITÄTISCHEN

Aktuelle Nachrichten

Stimmungsvolles Sommerfest mit den Nordwalder Kiepenkerlen
Mit zahlreichen Gästen, vielfältigem Programm und besten Aussichten feierte die Parkinson Regionalgruppe ihr 16jähriges Bestehen. Mehr...

Patientennetzwerk fragt zu Demenzpatienten
Abgeordnete gegen klinische Studien

Eine ethisch schwierige Frage. Ihre Meinung dazu? Mehr...

Versicherte und Patienten brauchen stärkere Stimme
Kreis Steinfurter Netzwerk zur Diskussion bei den Grünen in Berlin. Fazit: Patienten sollen stärker an Entscheidungen beteiligt werden. Mehr...

Informationen aus erster Hand erhalten
Elisabeth Veldhues hatte nach Düsseldorf eingeladen
60 Teilnehmer, mehr als erwartet, fuhren mit und schauten sich den WDR und den Landtag an. Mehr...

HELIOS Rehakliniken Bad Berleburg neues Fördermitglied
Am Rande einer Fachtagung zum Thema Rehabilitation wurde die Fördermitgliedschaft der HELIOS Rehakliniken Bad Berleburg besiegelt. Mehr...

Reise in das zauberhafte Altmühltal
Die diesjährige, bereits vierzehnte Reise, führte ins Altmühltal, in den idyllischen Ort Beilngries. Eine wunderschöne Reise, ein tolles Miteinander. Mehr...

» MEHR: NACHRICHTEN

Netzwerkpartner

Partnerlink

Partnerlink

Partnerlink

Partnerlink

Partnerlink

Ehrenmitglieder

Foto

Jens Spahn (CDU), MdB
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen
Unser Ehrenmitglied seit 2007
www.jens-spahn.de

-

Daniel Bahr (FDP)
Vorstandsmitglied der Allianz Private Krankenversicherung
Bundesminister für Gesundheit a.D.
Unser Ehrenmitglied seit 2009
www.daniel-bahr.de

Im Brennpunkt

Für Umwelterkrankte gilt das Übliche längst nicht - Politik hat das Problem vergessen
Eine aus zehn bis zwölf Betroffenen bestehende Selbsthilfegruppe aus dem Kreis Steinfurt und Bad Bentheim hat sich entschlossen, mit ihrem Anliegen nun verstärkt an die Öffentlichkeit zu gehen. Artikel lesen auf www. versicherten-und-patientennetzwerk.de

Stimmrecht für Patienten?
Artikel von Christoph Kranich, Leiter der Fachabteilung Gesundheit und Patientenschutz der Verbraucherzentrale Hamburg e.V. Wie kann man die Interessen von PatientInnen sinnvoll im deutschen Gesundheitswesen verankern?
Artikel lesen (PDF, 3 Seiten, 821KB)

Sind Generika gleich oder nur ähnlich wirksam? Interessanter Artikel von Prof. Dr. med. Wolfgang H. Jost, Wolfach.
Erschienen in der dPV-Mitgliederzeitschrift "Leben mit Zukunft", Nr. 125, 2/2013, Seite 12 ff.
Text lesen (PDF)

» mehr: Im Brennpunkt

Herzlich Willkommen bei der
Parkinson Regionalgruppe Kreis Steinfurt!

 

Ihre Ansprechpartner

FotoFotoReiner und Margret Krauße
Telefonnummer 02551 - 83 41 73

Olaf Rose, Elefanten-Apotheke
Telefonnummer 02551 - 54 35

 

Unsere nächsten Gruppentreffen:

SOMMERPAUSE IM AUGUST

 

Donnerstag, 01.09.2016
Gemeinsame Halbtagsfahrt nach Elte

VdK Ortsverband Burgsteinfurt und Parkinson Regionalgruppe Kreis Steinfurt

VdK Kreisvorsitzender Dr. Reinhold Hemker wird das Programm an diesem Nachmittag erläutern: Im Rahmen eines Spaziergangs durch den Ortskern von Elte werden wir verschiedene Stationen wie zum Beispiel die Ludgerus-Kirche, die Wassermühle mit Stromproduktion und Naturlehrpfad am alten Fuhrtweg am Mühlenbad besichtigen. (Keine weiten Wege, für Rollator und Rollstuhl geeignet.)

Anmeldung ab 09.08.2016 bis zum 29.08.2016 bei:
Dorothea Stauvermann, Tel. 02551-80104 oder
Reiner Krauße, Tel. 02551-834173

Mittwoch, 14.09.2016 | 15.00 Uhr

Karl-Josef Laumann Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit

Diskussion über Pflege und Gesundheitspolitik

Grußworte von Hans Günter Hahn
1. stellvertretender Bürgermeister der Kreisstadt Steinfurt

Gemeinsame Veranstaltung mit dem
VdK Ortsverband Burgsteinfurt

Mittwoch, 05.10.2016 | 15.00 Uhr

Dr. med. Michael Mandrysch
Chefarzt der Abt. Neurologie, LWL-Klinik Lengerich

"Versorgung bei fortgeschrittenem Parkinson"

Vorstellung des  Ev. Altenhilfezentrum Burgsteinfurt durch den
Einrichtungsleiter Felix Staffehl


» Mehr: Veranstaltungen 2016

 

Sommerfest mit den Nordwalder Kiepenkerlen

Fotos: Margret Krauße

top

Stimmungsvolles Sommerfest mit den Nordwalder Kiepenkerlen
Parkinson Regionalgruppe besteht 16 Jahre

Grußworte von Claudia Bögel-Hoyer, Bürgermeisterin der Stadt Steinfurt

Zum Sommerfest der Parkinson Regionalgruppe Kreis Steinfurt hatten sich 92 Mitglieder auf den Weg in den Landgasthof Teepe gemacht.
Regionalleiter Reiner Krauße eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die anwesenden Gruppenmitglieder, den Schirmherrn Norbert Klapper sowie den Regionalleiter der Regionalgruppe Kreis Paderborn Wilfried Lüke und seine Frau Lydia. Weiter ging es mit der Vorstellung der neuen Mitglieder. Mit großer Freude wurde die Nachricht aufgenommen, dass Volkmar Heinen-Breimhorst seine Bereitschaft erklärt hat, im Leitungsteam der Regionalgruppe mitzuarbeiten.

Sehr gerne war auch die Bürgermeisterin der Stadt Steinfurt, Claudia Bögel-Hoyer mit ihrem Ehemann Ulrich Hoyer der Einladung gefolgt und überbrachte die Glückwünsche und den Dank der Stadt Steinfurt zum 16-jährigen Bestehen der Regionalgruppe. » Mehr...

top

Versicherte und Patienten brauchen stärkere Stimme
Kreis Steinfurter Netzwerk zur Diskussion bei den Grünen in Berlin

Foto von links: Dr. Ute Sonntag (Patientenvertreterin), Dr. Martin Danner (Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe), Günther Hölling (Verbund unabhängiger Patientenberatung e. V.), Dr. Stefan Etgeton (Bertelsmann Stiftung), MdB Maria Klein-Schmeink (Bündnis 90 / Die Grünen), Dirk Meyer (Beauftragter der Landesregierung NRW für Patientinnen und Patienten), Dorothea Stauvermann, Reiner Krauße und Norbert Klapper (Versicherten- und Patientennetzwerk im Kreis Steinfurt).

Als die gesetzliche Krankenversicherung zum ersten Dezember 1884 eingeführt wurde, galt es, die Arbeiterschaft für den Staat zu gewinnen. Wirkliche Mitwirkung der damaligen Beitragszahler war damals nicht gefragt, und auch heute sind wir noch weit davon entfernt. Das beklagt unter anderem das Versicherten- und Patientennetzwerk im Kreis Steinfurt – ungehört bislang. Es ist das Verdienst der Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen sich des Themas Patientenrechte ernsthaft anzunehmen und schon während der gesamten aktuellen Legislaturperiode eine Reihe von Diskussionsforen zu organisieren. „Die Patientenstiftung – Ein Modell für eine starke Patientenstimme,“ lautete das Thema, zu dem die Bündnis-Grünen jetzt nach Berlin eingeladen hatten.
» Mehr...

top

Pflegetagebuch zum Herunterladen

Die Stoppuhr läuft immer mit: Tipps für pflegende Angehörige, die ein Pflegetagebuch führen möchten

Bevor ein Besuch des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) ansteht, sollten Angehörige ein Pflegetagebuch führen. Darin halten sie fest, in welchen Situationen, zu welcher Zeit und wie lange sie dem Pflegebedürftigen unter die Arme greifen müssen. Mehr Informationen und Pflegetagebuch zum Herunterladen ... » http://www.vdk.de/permalink/70584

top

Gespächkreise und Kurse für pflegende Angehörige 2016

Auch heute wird der weitaus größte Teil der Pflegebedürftigen zu Hause von den Angehörigen betreut und gepflegt. Dieses ist eine anspruchsvolle Herausforderung, die sehr viel Kraft kostet und die gesamte Familie belasten kann.
Gesprächskreise dienen der Information und Entlastung
, sie ermöglichen persönliche Fragen und Erfahrungsaustausch. Demenz- und Hauskrankenpflegekurse helfen, den Alltag zu bewältigen. Mehr finden Sie unter » Mehr Information

top

USE-LAB Steinfurt sucht Studienteilnehmer!

„Gebrauchstauglichkeit eines neu entwickelten Injektions Pens zur subkutanen Injektion von Apomorphin zur Behandlung bei Morbus Parkinson“

Die Use-Lab GmbH (ein AnInstitut der Fachhochschule Münster) untersucht unabhängig und objektiv die Gebrauchstauglichkeit von Medizinprodukten und - Geräten:

Auf Basis von Kritiken und Kommentaren potentieller Endanwender eines solchen Gerätes wird die Bedienbarkeit bewertet und ggf. optimiert. Während dieser Studie wird die Benutzung des Gerätes nur simuliert. Das heißt, die Teilnehmer der Studie müssen sich nicht stechen oder Medikamente einnehmen. Es soll die reine Handhabung des Pens untersucht werden mit Personen, die am Morbus Parkinson erkrankt sind. Für die Teilnahme wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt.

» Mehr Information: Gebrauchstauglichkeit-Studie (PDF)

top

Selbsthilfe, Kontakt und Informationen
von und für Parkinson-Patienten und Angehörige ...

Raus aus dem Schneckenhaus! Sich austauschen, informieren und helfen - das ist der Weg, den wir gemeinsam gehen. Denn: Ein aktiver und offensiver Umgang mit der Erkrankung bedeutet ein Plus an Lebensqualität, auch mit Spaß und Geselligkeit. Wir organisieren für unsere Mitglieder monatliche Gruppentreffen mit Fachvorträgen, haben ein wöchentliches Reha-Sportangebot, führen jährliche Gruppenreisen in Zusammenarbeit mit einem Reiseveranstalter durch und vieles mehr.
Um unser Ziel, die Verbesserung der Lebensqualität für Parkinson-Erkrankte und ihre Angehörigen zu erreichen, nutzen wir im Netzwerk unsere Kontakte mit im Gesundheitswesen tätigen Institutionen und engagieren uns auf gesundheitspolitischer Ebene.

 

Unsere Fördermitglieder für Gesundheit & Politik

 

Maria Klein-Schmeink (Bündnis 90/ Die Grünen), MdB
Mitglied im Ausschuss für Gesundheit
Sprecherin für Gesundheitspolitik der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen

www.klein-schmeink.de

 

Elisabeth Veldhues (SPD)
Beauftragte der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderung in NRW
www.lbb.nrw.de

 

Kathrin Vogler (DIE LINKE), MdB
Mitglied im Ausschuss für Gesundheit
Gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE
www.kathrin-vogler.de

Uniklinikum Tübingen: Parkinsonforschung in Kooperation mit
Michael J. Fox Foundation | Fox Trial Finder

Die Arbeitsgruppe von Frau Prof. Dr. Daniela Berg am Uniklinikum Tübingen ist im Bereich Klinische Neurodegeneration und dabei insbesondere in der Parkinsonforschung tätig. Ein großes Problem in der Forschung ist, dass sich viele Forschungsarbeiten immer wieder verzögern, weil nicht genügend Studienteilnehmer gefunden werden, obwohl grundsätzlich ein Großteil der an Parkinson Erkrankten bzw. auch deren Angehörige und Freunde bereit wären, an Studien teilzunehmen, jedoch nicht wissen, wohin Sie sich für eine Studienteilnahme wenden können.

ScreenshotFür einige Forschungsprojekte und Studien arbeitet das Forscherteam mit der Michael J. Fox Foundation (MJFF) in den USA zusammen. Diese im Jahr 2000 von dem Hollywood-Schauspieler Michael J. Fox gegründete Stiftung engagiert sich weltweit in der Parkinsonforschung mit dem Ziel, rascher eine heilende Therapie für die Parkinson-Krankheit zu finden und bestehende Therapien für die Betroffenen zu verbessern. Deshalb hat die MJFF den Fox Trial Finder entwickelt, eine Art Vermittlungsportal zwischen potentiellen Studienteilnehmern und Zentren, die nach Freiwilligen für ihre Studien suchen.

Ansprechpartner Uniklinikum Tübingen: » Klinische Neurodegeneration
» Flyer Fox-Trialfinder für Studienteilnahmen
(2 MB, PDF)

www.foxtrialfinder.org

top